LPE Libération Psycho-Emotionnelle

Veröffentlicht am von

 

LPE Libération Psycho-Emotionnelle Zürich

Die Libération Psycho-Emotionnelle (LPE)  Methode wurde von Estelle Daves entwickelt.

Die Libération Psycho-Emotionnelle ist eine Methode die auf der Kombination von verschiedene Lehre zusammengestellt ist, unter anderem die Lehre der Psychosomatik und die Hypnoses nach Erickson.

LPE ist eine holistische Therapieform. Sie hat als Ziel nicht nur das Behandeln aber auch der Ursprung einen Symptom zu finden und zu neutralisieren um eine tiefe und entscheidende Hilfe beim Heilungsprozess zu bringen. Die Person wird in seine ganzen Wesen wahrgenommen. Die Harmonie wird auf eine psychologische, seelische und physische Ebene hergestellt.

  • Sie hilft den Ursprung einer Krankheit oder sich wiederholende Lebensmuster aufzudecken.
  • Sie setzt direkt auf der emotionalen und sensorischen Ebene an um die Geschichte einer Krankheit oder einer Einschränkung aufzudecken.
  • Dieses hoch wirksame und rasche Verfahren geht direkt zur Wurzel des Geschehens und hilft dadurch tiefer liegende Ursachen nachhaltig zu beseitigen, anstelle oberflächlich Symptom und Schmerzbekämpfung zu betreiben.
  • Es ist ein sehr wirksames Werkzeug um emotionale Erinnerungen zu bereinigen, die durch vergangene Verletzungen entstanden sind und die jetzige Unausgeglichenheit erzeugen.
  • Es hilft wahre Heilung zu erreichen, so dass die Symptome nicht wieder und wieder in einem nicht enden wollenden Kreislauf behandelt werden müssen.

Was ist LPE Libération Psycho-Emotionnelle?

Krankheit ist eine Stimme unseres Unterbewusstseins. Beunruhigende Gedanken, Gefühle und Emotionen dir wir nicht ausdrücken können oder wollen hinterlassen ihre Spuren in unseren Zellen.

Egal ob es sich um ein Unwohlsein oder eine schwere Krankheit handelt, findet sich in der Regel ein tiefer liegender physischer oder psychologischer Grund. Ersterer gründet sich zumeist in zu hoher oder zu geringer körperlicher Anspannung. Wenn es sich aber nicht um eine offensichtliche körperliche Ursache handelt, sollte man die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass es psychologische und genauer gesagt emotionelle Ursachen gibt.

Wenn wir Schmerzen haben, unser Körper uns Probleme bereitet oder einen Krankheit oder ein Unwohlsein uns mit Beschlag belegt, kann es sein, dass unser Körper sich meldet um uns auf etwas aufmerksam zu machen. Zuzuhören und herauszufinden was uns unser Körper mitteilen möchte wird uns helfen, die negativen Emotionen und Gefühle zu finden, die der Störung zu Grunde liegen, mit der wir es zu tun haben.

Negative Emotionen oder innere Konflikte die nicht gelöst oder unterdrückt wurden haben einen destabilisierenden Einfluss auf unsere Gesundheit.

Schmerzen, Krankheit oder Unwohlsein können als Zeichen von Unausgewogenheit in unserem Körper und uns selbst verstanden werden. Symptombekämpfung ohne Ursachenforschung ist wie den Feueralarm auszuschalten und das Feuer brennen zu lassen.

Wie gehen wir vor? (Wie wird behandelt)

Eine Sitzung dauert in der Regel 90 Minuten. Sie folgt einem zweigeteilten Ablauf.

Im ersten Schritt schauen wir in die Vorgeschichte des aktuellen Zustandes, mit dem Ziel den Ursprung des Problems zu finden, dass sich inzwischen als Krankheit oder Unwohlsein präsentiert.

In der zweiten Phase befindet sich die zu behandelnde Person im Zustand einer Wachhypnose, um die Möglichkeit zu haben, Abwehrmechanismen des Bewusstseins zu umschiffen und gleichzeitig gut verbunden mit ihren Emotionen zu sein. In diesem Zustand wird sie zu der negativen emotionellen Erfahrung zurück begleitet, die die aktuellen Symptome verursacht hat. Die Emotionen werden neu eingeordnet, in dem die erwachsene Person ihr jüngeres Selbst zu einer neuen Interpretation des Geschehens heranführt, wodurch sich der negative emotionale Zustand auflöst.

Ich biete diese Arbeit auf Deutsch, Französisch, Englisch, und Schweizerdeutsch an.