Joachim Schultz

Veröffentlicht am von
Pilates Personal Training, KMI Strukturelle Integration
Joachim Schultz
Mobil: 078 890 88 58
joachim@real-ease.ch

trockene Fakten sind hier im Lebenslauf

Je älter ich werde, desto mehr finde ich heraus, was mir guttut und was nicht. 

Ich lerne auch, welche Ansprüche meine sind, und welche ich verfolge, weil ich mich dazu von meiner Geschichte gezwungen sehe. Das war und ist ein nicht immer einfacher Prozess. Ich habe erkannt, dass mir meine Arbeit nur gelingt, wenn ich in einem ruhigen und begrenzten Rahmen arbeiten darf. Unser Studio spiegelt dieses Bedürfnis. 

Im individuellen Training, entsteht die spannendste Dynamik für mich, wenn keine anderen Trainer mit ihren Kunden um mich herum sind. Die Tiefe und das Tempo der persönlichen Entwicklung meiner Kundinnen und meiner selbst, seit ich in meinen eigenen Räumen in unserer gemeinsamen Praxis arbeite, bestätigt diesen für mich wichtigen Schritt.

Zu lernen, mich weiter zu bilden, weiter zu forschen, immer wieder warum zu fragen, mit einem « weil es eben so ist, und schon immer so gemacht wurde» nicht zufrieden zu sein, ist für mich wie atmen. 

Gleichzeitig ist die steilste Lernkurve für mich in der Praxis. In fast jeder Stunde, die ich unterrichte, behandle oder Workshops gebe, entstehen neue Einsichten, aufgenommen über die Sinne, die reines lernen nicht anspricht. 

Es ist die Faszination an den Menschen, die zu mir kommen, die meine Arbeit zur Freude werden lässt. Zu erkennen wie gleich und verschieden wir sind. Wie unterschiedlich wir auf dieselben Dinge reagieren. Wie unsere Antworten im Körper von unserem Leben, unserer Geschichte, der Geschichte unserer Eltern und Grosseltern, der Gegend in der wir aufgewachsen sind, unserer Biochemie, unserem Alltag, unseren Gedanken und Gefühlen mitgeprägt wird. 

Dabei zu erkennen, dass wir Einfluss nehmen können. 

Unser Körper ist ein möglicher Kanal Einfluss zu nehmen, denn in ihm prägt sich unsere persönliche Geschichte ein und aus.  Meine Arbeit fokussiert hauptsächlich auf diesen Kanal. 

Körperarbeit ist meine Passion.

In meiner Arbeit entstehen Ideen und Umgangsweisen, Hilfestellungen und Lösungsstrategien oft aus dem Moment.

Aufgebautes Wissen hat einen grossen Anteil daran. Es ist zudem oft so, dass mir mein Körper sagt, wo es bei meinem Klienten zwickt oder was der Befreiung und Simplifizierung bedarf. Oft fange ich mehr Körpersprache auf, als verbale Kommunikation. Vielleicht ist es Synestäsie.

Den Bezug zum Körper herzustellen, zu erkennen wie der Körper uns mit auf eine Reise in unsere Geschichte nimmt, wenn wir ihn lassen, über den Körper auch andere Kanäle wieder zu entdecken, dabei kann ich helfen. 

Wege sind vielfältig, Lösungen oft nuancenreich, individuell und immer auf gesamthafte Vorgänge bezogen. 

Ich arbeite gerne mit anderen Modalitäten zusammen, bin jedoch kein Freund des «Übertherapierens»

Schlussendlich möchte ich meinen Kunden dabei helfen, von eigener Kraft in eine höhere Widerstandsfähigkeit zu finden. 

Zu viele Therapeuten zur gleichen Zeit können zu dem Gefühl der Machtlosigkeit den eigenen Bedingungen gegenüber führen und damit in Abhängigkeitsverhältnisse und zu übermässiger Problemfokussierung.

Wir sind ein komplexes System, und ich bin dankbar für ein Network von Kollegen im Pilates und der strukturellen Integration, von Ärzten, Physiotherapeuten, Osteopathen, Feldenkrais Therapeuten, Spyraldynamikern, Craniosacraltherapeuten, Prozessbegleitern und Psychologen. Ich freue mich an unserem gegenseitigen Austausch und über unsere Zusammenarbeit die meinen Kundinnen die Hilfestellungen geben kann, die sie (wieder) auf eigene Füsse stellen.