Strukturelle Integration – ATSI

Veröffentlicht am von
Pilates Personal Training, KMI Strukturelle Integration
Joachim Schultz
Mobil: 078 890 88 58
joachim@real-ease.ch
„Als Klientin habe ich die Arbeit mit Joachim sehr geschätzt. Er packt an und dies mit Feingefühl. Ihm ist wichtig, der Sache auf den Grund zu gehen. 
Die Faszination am Menschen ist deutlich spürbar. Körperliche und weitere Transformationen freuen ihn als Therapeuten genau so wie mich.
Die Therapien in Struktureller Integration waren die Reise wert. Ich habe viel lernen können. Danke.“ 
M.F. Spyraldynamikerin, Bern

In meine Arbeit integriere ich Sharon Wheelers Scar Work (Narbenbehandlung) und Bone Work (Knochenbehandlung)

ATSI besteht aus einer Serie  von 12 neuro-myo-faszialen Manipulationsbehandlungen.

Sie kann bei akuten & chronischen Schmerzzuständen struktureller Natur bemerkenswert effektiv sein.

Gewohnheiten der Überbeanspruchung im Bewegungssystem werden nach und nach aufgelöst, und natürliche Ausgewogenheit, Ausrichtung, Länge und Leichtigkeit wiederhergestellt.

Das fasziale Gewebe wird befreit und re-positioniert. Die dazugehörigen Bewegungsmuster werden re-integriert, die neue, leichtere Position wird zum neuen „normal“

In zwölf Sitzungen lernst Du, wie Dein Körper sich einfacher bewegen und verhalten kann. Spannungs- und Schmerzzustände werden gelöst.

Einzelne Therapie Sitzungen, können dabei helfen akute Schmerzzustände zu lindern oder zu heilen, eine bleibende Wirkung entsteht allerdings oft erst nach einer Reihe von Behandlungen.

Behandlungsraum REalEASE
"Physical personality is reflected in psychological personality. So, too, physical movement colors psychological behavior. Through movement, human sense the driving force of change. Movement is the physical acceptance of change; awareness of this tends to be below the individual’s consciousness awareness. For the therapist of the psyche as well as the for the therapies dealing with the physical man, the goal is appropriate moment. Psychotherapist senses immobility in the dimension of time rather than of space. The individual bogged down, unmoving in time, unable to escape from his infantile or adolescent assumptions or traumata, manifest these physically as well as psychologically. His lack of movement, his general or localized rigidity, are unequivocal in their statement. Movement induced in the physical body will losing psychological chains. The job of the psychotherapist that's become easier.”
 Dr. Ida Rolf chapter 10 Function is Movement